Landwirtschaft & Geschichte

Der Hofbetrieb
Unser Haus steht an einem der schönsten Orte der ganzen Ostschweiz, erhaben und umgeben von wundervoller Natur. 11 Hektar Land gehören zum Gasthaus zum Gupf und gleich benachbart auch ein Bauernbetrieb. Pächter Albert Zähner kümmert sich gemeinsam mit seiner Familie seit vielen Jahren um den Hof. Eine naturgemäße Vieh- und Schweinezucht ist für ihn selbstverständlich und die Kälber und Rinder grasen auf saftigen Wiesen. Kein Tier ist angebunden und das Futter rein natürlich. „Fleisch ist doch nur schmackhaft, wenn Tiere unter besten Bedingungen gehalten werden.“

Gasthaus zum Gupf - Gasthaus zum Gupf Appenzellerland

Wie alles begann

Das Gasthaus zum Gupf
Nicht selten beginnen die erfolgreichsten Projekte mit einer Vision. So auch die Geschichte des Gasthaus zum Gupf. Migg Eberle, Unternehmer und bis heute Eigner der Liegenschaft, hatte sich nichts weniger in den Kopf gesetzt, als das schönste und beste Restaurant der Ostschweiz zu besitzen. Und wenn man nicht nur Visionär ist, sondern auch überaus tatkräftig wie Migg Eberle, Gründer und ehemaliger Besitzer der Firma SITAG Büromöbel, dann verwirklicht man seinen Traum.

Dem geht aber noch eine andere Geschichte voraus. Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts brannte das Höhenrestaurant „Gupf“, das unweit des heutigen Gasthauses stand, vollständig ab. 1985 erfolgte der Wiederaufbau. Die Neueröffnung des Restaurants verzögerte sich jedoch und erst als Migg Eberle auf das Projekt aufmerksam wurde und es 1987 kaufte, nahm die heutige Erfolgsgeschichte des Gasthaus zum Gupf seinen Anfang. Im Frühherbst 1989 eröffnete das Restaurant.

  • Mittwoch bis Sonntag 11.30 – 15.00 und 18.00 – 24.00 Uhr
  • Ferien: 18.07.2022 – 09.08.2022
  • Tel. +41 71 877 11 10